Es gibt immer was zu tun …

Ein neues Blumenbeet. Nach langer Diskussion und verschiedenen Vorschlägen wurde entschieden: wir machen das. Mehrheitlich gaben die Mitglieder der Hilwoge grünes Licht für die Gestaltung eines neuen Blumenbeetes vor der Terrasse des Gemeinschaftsraumes.

Anfangs die Idee: Lasst uns ein schönes Blumenbeet auf der großen Wiese anlegen. Nicht jeder war dafür. Wer wird das pflegen? Wir haben jetzt schon viel Arbeit mit den Grünflächen! Ständig Unkraut ziehen, usw.

Doch die Mitglieder des Arbeitskreises Grün (den gibt es in der Hilwoge) ließen sich nicht beirren. Geduldig wurden Skizzen über Größe und Form des Beetes gefertigt, Kataloge vorgelegt und mögliche Bepflanzungen vorgeschlagen. Freiwillige verpflichteten sich namentlich zur Pflege des Beetes.

So konnte schließlich ein Mehrheitsbeschluss ‚pro Blumenbeet‘ erreicht werden.

Rechtzeitig vor dem Winter wurde das Projekt dann in Angriff genommen. Im nächsten Frühjahr sollten nach dem Versprechen der Hobbygärtner bereits bunte Blumenstauden das Herz erfreuen.

In einer gemeinsamen Aktion wurde zunächst das Areal abgesteckt. Da die Rasenfläche der Hilwoge von einem Rasenroboter gemäht wird, musste zunächst der Begrenzungsdraht zur Führung des Rasenmähers sorgfältig verlegt werden

H.S.